Autoren: Sofie und Kurt Schunder, Hertingshausen

Wir möchten eine kurze Rückmeldung zu der Online-Diskussion geben. Die Diskussion fanden wir sehr interessant und informativ, weil die wichtigen Aspekte gegen das Logistikzentrum angesprochen wurden und nachvollziehbar sind. Die Diskussion ist somit gut geeignet, um für andere Einwohner geeignete Informationen rund um die bestehende Problematik zu finden.

Außerordentlich schade ist natürlich, dass politische Parteien wie SPD und CDU keine Vertreter geschickt haben. In erster Linie ist es natürlich sehr schade, dass Lidl selbst keinen Vertreter gestellt hat. So musste Klaus Krimmel diesen Part übernehmen, damit die Diskussion in Gang kommt. Die Tatsache, dass es ein paar Probleme mit der Technik gab, sind unseres Erachtens nicht das Problem, da inhaltlich so einiges besprochen wurde. Ausser der zu erwartenden Verkehrs-Umweltbelastung gibt uns die Versiegelung einer so großen Fläche mit einem so guten Bodenwert sehr zu denken. Gerade in Pandemiezeiten mussten wir schon alle die Erfahrung machen, wie wichtig es ist, regionale Versorger zu haben unabhängig von der Art der Produkte. Aber Lebensmittel spielen hier noch eine ganz besondere Rolle. Wir sind jedenfalls froh eine leistungsfähige Landwirtschaft mit regionalen Produkten zu haben. Es ist ja bekannt, dass die Landwirte geeignete Flächen suchen, um konkurrenzfähig zu bleiben.