Autor: Hartmut Wagner, Edermünde-Grifte

Ich möchte die Liste der Argumente auf dem Flyer noch erweitern:

  1. Diese Halle ist in den Ausmaßen so groß, dass die dahinterstehenden Mobilfunksender der Telekom auf dem Regelgebäude und Vodafone und O2 auf dem Antennenträger, die eigentlich die Ortschaften Grifte, Haldorf, Holzhausen und Besse mit Mobilfunk versorgen sollen, eine erhebliche Abschattung von mindestens 15dB (Ausbreitungsdämpfung) für Grifte und Haldorf verursachen wird.
  2. Für kommunale und private Betriebsfunkdienste und Amateurfunker sowie CB Funker werden die Verbindungen nach Kassel ebenfalls beeinträchtigt werden.